DE
Upload
You're viewing YouTube in English (US). You can change this preference below.
You're viewing YouTube in English. You can change this preference below.
2,643

Subscription preferences

Loading...

Loading icon Loading...

Working...

mykochde

Shirataki Nudeln Play

Die Shirataki Nudel, auch Konjak oder Konjac Nudel genannt, ist eine asiatische Nudel mit dem Ursprungsland Japan. Sie wird nicht aus Branntwein hergestellt, was man im ersten Augenblick, vom Namen ableitend, denken könnte, sondern aus der Knolle der Amorphophallus konjac, dies ist der botanische Namen der Teufelszunge. In Österreich unter dem Namen Tränenbaum bekannt. Unser Asiafoodland Asia Markt führt eine grosse Auswahl an verschiedenen Shirataki Nudeln.

Seit wann gibt es die Shiratakinudel?

Die Shirataki Nudel gibt es bereits in Asien seit über 2000 Jahren, in Japan nennt man sie Shirataki oder Konnyaku, in China ist die Kohlenhydrat arme Nudel unter dem Namen Moyu oder Juruo bekannt.

Wie sieht die Shirataki Nudel aus?
Der japanische Name "Shirataki" bedeuted übersetzt Wasserfall, was sehr malerisch ihr Aussehen beschreibt.
Die Shirataki Nudel ist eine durchsichtige Nudel, mit geleeartiger, fester Konsistenz. Sie ähnelt der Glasnudel, welche aus Süßkartoffeln oder Mungbohnen hergestellt wird, aber im totalen Gegensatz zur Shirataki Nudel, viele Kohlenhydrate enthält.

Gibt es eine kohlenydratarme und kaloreinarme Nudel? Ist die Shirataki Nudel schädlich für die Gesundheit?
Die Wurzel der Teufelszunge wird Konjakwurzel genannt, aus ihr wird das Konjakmehl hergestellt. Das Konjakmehl ist reich an Glucomannan, dies ist ein wasserlöslicher Ballaststoff, der kaum Kalorien enthält.

Um nun die Shirataki Nudel zu erhalten, wird Konjakmehl mit Wasser und gesättigter Kalziumhydroxidlösung gemischt.

Dadurch, dass die Shirataki Nudel viele Ballaststoffe enthält, aber kaum Kalorien oder Kohlenhydrate, ist sie für eine bewußte Ernährung sehr gut geignet.

Wie schmeckt die Shirataki Nudel? Schmeckt die Shirataki Nudel komisch? Ich habe gehört sie soll nach Fisch schmecken. Und womit verwende ich die Shiritaki Nudel?
Die LowCarb Nudel Shirataki kann überall verwendet werden, wo man sonst übliche Pasta gebrauchen würde.
Die Shiritaki Nudel schmeckt nicht nach Fisch.
Jedoch müssen wir Ihnen gestehen, das beim Öffnen der Verpackung, der Shirataki Nudel, ein Fischähnlicher Geruch entweicht, jedoch sollten Sie sich dadurch nicht abschrecken lassen. Dieser Geruch verfliegt, sobald sie die Shirataki Nudeln mit Wasser kurz abgebraust haben.
Vom Geschmack ist die Shirataki Nudel fast geschmacksneutral. Für einen guten Geschmack der Shirataki Nudeln, ist letztendlich also nur der Gschmack der Sauce verantwortlich.

Wie bereite ich die Shirataki Nudel zu?
Als erstes öffnen Sie die Verpackung der Shirataki Nudeln und gießen die Nudeln am Besten in ein Sieb. Dann brausen Sie die Shirtaki Nudeln mit frischem Wasser ab.
Nun können Sie die Shirtaki Nudeln verwenden.

Sie können die Shiratakinudeln in eine Suppe geben.
Oder z.B. kurz in Wasser (oder Salzwasser) kurz kochen lassen und dann mit einer Nudel / Spaghetti Sauce servieren.
Sie können die Shirataki Nudeln auch direkt in eine schmackhafte Nudelsaue geben und mit der Sauce etwas köcheln lassen. Damit die Shirataki Nudeln den Geschmack aufnehmen können.
Die Lowcarb Shirataki Nudeln eignen sich auch perfekt für eine Asia Pfanne, somit haben Sie eine leckere gebratene Nudelpfanne wie im Chinarestaurant.
Loading...
Working...
to add this to Watch Later

Add to